Schafe streicheln

„Guck mal die süßen Ziegen!“ ist der Standardspruch, den man als Kamerunschafbesitzer häufig zu hören bekommt:
Die Tiere sehen anders aus als „normale“ Schafe und sind eindeutig auch ein Bisschen anders.
Keine Wolle, sondern ein Haarkleid tragen sie und sobald man die Wiese betritt, erlebt man ihre intensive Kuschelfreude und aufgewecktes Geblöke. Es fehlen immer Hände, um sie alle zu kraulen…

Bei uns laufen die Kamerunschafe im Familienverband und unser Bock Roland sorgt tüchtig für Nachwuchs: zweimal im Jahr ist Lammzeit. Deshalb haben wir häufig handzahmen Nachwuchs zu verkaufen.


Der kleine Bock Kanya wurde am 28.04.2020 geboren, dem ersten Regentag nach fünf Wochen!

Er kann im August in ein neues Zuhause umziehen.

Wir geben Kanya gegen eine Schutzgebühr von 80 Euro ab.